News

Books

Online

Guestbook


Im Zwielicht – Tagebuch eines Vampirs 

 

Originaltitel: The Vampire Diaries 1 - The Awakening 

Originalverlag: HarperCollins US 

Autorin: Lisa J. Smith 

Verlag: Bertelsmann, cbt 

Übersetzt von: Ingrid Gross 

Altersvorschlag: ab 12 Jahre 

Seiten: 256

Art: Taschenbuch 

ISBN: 978-3570304976


Klapptext:

Über 600 Jahre ist es her, dass die Florentiner Brüder Stefano und Damon aus  Liebe zu der schönen Catarina zu erbitterten Feinden wurden - und durch Catarinas Fluch zu Vampiren! Doch der Kampf der Rivalen ist noch immer nicht entschieden...


Als Stefano in der amerikanischen Kleinstadt Fell’s Church seinem jahrhundertelangen Schattendasein zu entfliehen sucht, begegnet er der faszinierenden Elena – und das Drama von einst scheint sich zu wiederholen. Denn wie Stefano verliebt sich auch Damon in die Highschool-Schönheit. Doch während sich Stefano verzweifelt gegen sein Verlangen nach ihrem Blut wehrt, hat Damon es genau darauf abgesehen. Skrupellos versucht er, Elenas und Stefanos Liebe zu zerstören und selbst von ihrem Blut zu trinken...


 
Bewertung:


Als ich den ersten Teil der Reihe ‚Tagebuch eines Vampirs’  zum ersten Mal im Buchladen liegen sah, hatte ich mich entschieden es für eine Freundin zum Geburtstag zu kaufen. Ich hatte mir den Klapptext zu Hause noch mal durchgelesen und wurde neugierig. Im Endeffekt habe ich es mir auch gekauft und war total begeistert. Was mich sehr fasziniert hat war, wie sich die Charaktere verhalten und sich im Laufe des Buches entwickeln. Und obwohl es eigentlich als TeenBuch ausgeschrieben wird, würde ich nicht unbedingt behaupten, dass das Buch nicht auch was für Erwachsene ist. Meine Mutter hat die Buchreihe auch gelesen und war begeistert.

‚Im Zwielicht’ ist nicht kompliziert geschrieben, sondern es dominiert eher eine simple Schreibweise. Was ich wirklich angenehm fand. Das Buch liest sich dadurch sehr schnell und man muss sich auch nicht sehr konzentrieren. Ich würde behaupten es gehört zu der sehr guten leichten Literatur, die man z.B. auch in der Bahn ohne große Probleme lesen kann. Man liest es einfach und lässt es auf sich wirken.

Das Buch zeichnet sich durch eine romantische, spannende Geschichte und interessante Charaktere aus.

Meiner Meinung nach ist da Lisa J. Smith ein wirklich guter Anfang für die vierteilige Reihe gelungen.

Ob das offene Ende eher ein Vor- oder Nachteil ist, muss jeder für sich selber entscheiden. Ich denke für die Spannung ist es positiv und für den Leser, der sich nur den 1. Teil gekauft hat eher negativ (ich war froh, dass ich gleich den 2. Teil auch mitgekauft hatte). Aber an sich ist es ein gelungenes Ende für den ersten Teil, an dem der zweite Teil nahtlos ansetzen kann.

‚Im Zwielicht' ist für jeden was, der gerne Vampirromande mit Liebe und Action liest.


 
(Für alle, die die Biss-Reihe von Stephenie Meyer gelesen haben: Ich finde es immer schwer zwei Bücher bzw. Bücherreihen zu vergleichen, weil jedes Buch seine eigene Geschichte und seine eigenen Charaktere hat. Außerdem hat jeder Autor seine eigene Schreibweise. Deswegen versuche ich das hier auch erst gar nicht. Ich habe die Biss-Reihe gelesen und geliebt. Danach habe ich die Reihe ‚Tagebuch eines Vampirs’ gelesen und ich fand es super. Man muss beide Reihen einzeln betrachten und beide allein sind wirklich fantastisch und meiner Meinung nach nur zu empfehlen.)
 
 
Leichte Literatur für den kleinen Lesehunger zwischendurch: * * * * *
 

Leseprobe (die ersten 26 Seiten) hier


  
Sequels:

   

Bei Dämmerung (2) hier
In Der Dunkelheit (3) hier
In Der Schattenwelt (4) hier

 

by Eni

 

[zurück]